Navigation: Wortschatz-Vokabelkarten Griechenlandgeschichten Sprüche Griechenlandfaszination Zeitmarken Klaus' Hohmpäitsch

 
GRIECHENLANDGESCHICHTEN
hier wird Erfahrenes und Gefühltes beschrieben

lykos

Seit langem haben wir Freude am Schreiben.

Seit langem lieben wir Griechenland.

So ist manche Griechenlanderzählung entstanden. Gespeist aus den im Tagebuch skizzierten Erlebnissen versuchen wir die damit verbundenen Stimmungen zu Sprache zu bringen. Reiseberichte gar -empfehlungen sind unsere Texte nicht. Uns interessieren das Leise und das Tiefe, wir mögen das Denken und das Fragen stellen, auch mal sich selbst in Frage stellen.

Schreiben also zur Therapie der Griechenlandentzugssymptome im deutschen Großstadtwinter, aber auch zur Intensivierung des Sehnsuchtsgefühls. Doch welch Vergnügen ist es, wenn eigene Texte von anderen gelesen werden? Ist das nicht der eigentliche Grund, weshalb man schreibt? Reaktion vom Leser zu empfangen, gar Anerkennung, das begehrte Juwel. Der Text gewinnt fremde Perspektiven.

minas









lykos_t
Sfakia - spannende Umfahrung   

Ithaka-Variation

Sougia - gereifte Sehnsucht

Überraschende Erwartungen

Oktoberartiger September

Sfakia - Innenwanderung

Jenseits der Weissen Berge

Einseitige Idylle

Entlegene Herzlichkeit

Magasi mit Löffeln

Dromi - von Wegen

Milkcoffee

Another true Story
 

Heimkehr ins Unbekannte

Orisate - sinnliches Willkommen

Katalaweno - sich selbst verstehen

Eftichia - plänescheuendes Glück 

        Kommentar von Miltos     -  22.11.07

Pou pas? - einfach laufenlassen

Offene Trauer

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub:                
Jati taxidevis? - Warum reist du?

Fotoperspektiven 

O Mikros Kosmos

Achtung! - Hier endet die Idylle:
Flüchtlinge und Ausflüchte


Spruchspiele

laf

Abseits Griechenlands:

Reale Virtualität



Machnidis erlebt Berlin
(von Tilo Fries):

Rührend

Einkaufswagen

EM2008-Episoden
 
  

Manch ein Amateurschreiber erzeugt Werke, die zu lesen ein Genuss ist.

Das bringt uns auf die Idee, eine Sammlung von Griechenlandgeschichten zu schaffen.

schluchtMal sehen, ob wir hier genügend Links auf gut geschriebene Erzählungen zusammenbekommen, um regelmässsig für Leser interessant zu sein und so talentierten Autoren ein wachsendes Publikum zu verschaffen.

Wollen Sie zu dieser Griechenlandgeschichtensammlung beitragen?

Mailen Sie uns die Webadresse Ihres Textes:  

mailto:geschichten@kthomas-berlin.de

Sie haben zwar einen Text, aber keinen eigenen Webspace?
Alternativ könnten wir Ihre Erzählung auf unsere Domain laden.
Auch in diesem Fall bitte: "mehl mal"

Ebenso freuen wir uns über Ihre Meinung zu unserer Idee.



   Es folgen Links auf Fremdseiten, auf deren Erstellung wir keinen Einfluß haben. Wir sind demzufolge nicht für deren Inhalt verantwortlich.

Ironische Kurzgeschichten des griechischen Alltags von
Ralf Nicolaus, der seine Jugend in Athen verbrachte



Geschichten aus einem griechischen Bergdorf - erspürt von Petros Milatos

paxi


Erlesene Empfehlungen
 - Bücher der vollzeitschreibenden Kollegen -

                       


© Klaus Thomas      letzte Änderung: 2015-07-22